Shop
Sie sind hier:  f.Gemeinden+Unternehmen
  Shop  
Gemeinde Rafz
 

DeutschEnglishFrançais
SHOP zum Wassersparen
Soviel sparen Sie
f.Gemeinden+Unternehmen
Referenzen
Bezugsquellen
Über uns
       
Kundendienst und Tipps
 

Umweltprojekt in der Gemeinde Rafz

Rafzer Wasserspartag

Hans DĂŒnki, Inhaber der Hans DĂŒnki SanitĂ€r-Heizung Rep. GmbH
Hans DĂŒnki animierte mit seinem Wasserspartag die Rafzer zum Wassersparen.

Das Rafzer Baugewerbe unter der Leitung von Hans DĂŒnki, SanitĂ€r-Heizung Rep. GmbH fĂŒhrte am 14. November 2002 mit den Rafzer MittelstufenschĂŒlern einen Wasserspartag durch.





Wasser-Posten
Vor dem Postenlauf gab es eine EinfĂŒhrung in der Schule fĂŒr alle SchĂŒler und Lehrer, bei der das Projekt und die Teilnehmer vorgestellt und die Gruppen eingeteilt wurden. Die Busse, um von einem Posten zum anderen zu gelangen, wurden von einer Garage sowie von der Rafzer und Wilemer Feuerwehr gestellt. Ein reichhaltiger ZnĂŒni fĂŒr alle Beteiligten wurden von verschiedenen Rafzer Firmen offeriert.
Die MÀdchen waren nicht dabei, denn der Wassertag fand wÀhrend des "Töchtertages" statt, so konnten die Buben alleine den Wasserlauf von der Fassung bis zum Verbrauch verfolgen.

Der energiereiche Weg von der Quelle, ĂŒbers Reservoir, bis zum Hahn.
Wasser sparen lohnt sich! Das wird klar, wenn man den energiereichen weg des Wassers kennt.

Bei der Quelle "im Tal" erklÀrte Roland Albrecht, Bauunternehmer, wie eine Quelle gefasst wird. Danach zeigte Wasserchef Walter HÀnseler im Reservoir "Trollbach" wie das Wasser von der Quelle (Brunnenstube) ins Reservoir gelangt und von dort aus ins Wasserleitungsnetz der Gemeinde Rafz.

Die Kinder lernen den sorgsamen Umgang mit Wasser.
In der Pumpstation wurde den Kindern der sorgsame Umgang mit Wasser nahegelegt. Wasser sparen kann man schon von klein auf!

In der Pumpstation Stadtfohren wurde dann das Grundwasserpumpwerk besichtigt, sowie die Anreicherung des Grundwassers ĂŒber die Versickerungsbrunnen. Dies damit der Nitratgehalt im Grundwassersee Rafzerfeld gesenkt werden kann. Hier wurde auch anschaulich, dass das Wasser schon fĂŒr die Verteilung viel Energie braucht.

Ein Höhepunkt: Feuerwerjungs in Originalbekleidung!
Auch die Feuerwehr kann Wasser sparen!

Unterwegs mit der Feuerwehr

Bei der Feuerwehr Rafz erlebten die Kinder unter kundiger Anleitung durch Fw Kdt Franz HĂ€nseler was "Druck" ist; indem Sie in voller Feuerwehrkleidung an den verschiedenen Strahlrohren mit den unterschiedlichsten Druckarten (3.5 - 35 BAR) praktische SpritzĂŒbungen durchfĂŒhren konnten.

Des Weiteren wurden alle Kinder ĂŒber die Funktion und den Betrieb eines Hydranten instruiert, was den Buben natĂŒrlich sehr imponierte.  

Auch einige Zivilschutzanlagen sind mit AquaClic-Wassersparern ausgestattet.
Auch einige Zivilschutzanlagen sind mit AquaClic-Wassersparern ausgestattet.

Lernen durch Erleben

Im WerkgebĂ€ude und in der Zivilschutzanlage erfuhren die SchĂŒler, wie das Wasser in die Haushalte kommt, und aus welchen Materialien die Leitungen hergestellt und wie sie verlegt werden. Die Palette der Rohrmaterialien wurde anhand praktischer Muster, vom "Holz-TĂŒchel" bis hin zum heutigen Kunststoffrohr, erklĂ€rt und gezeigt, was viele in Erstaunen setzte.

Ein einfaches Wasserspiel zeigt den Unterschied zwischen einer wasser-sparenden und einer ungeregelten Dusche.
Ein einfaches Wasserspiel zeigt den Unterschied zwischen einer wasser-sparenden und einer ungeregelten Dusche.

Anhand eines Wasserspieles konnten die Kinder den effizienten Spareffekt von Duschbrausen selbst feststellen. Wer denkt denn schon dran, dass eine normale fĂŒnfminĂŒtige Dusche etwa 100 Liter Wasser verbraucht?

Hans DĂŒnki zeigte dann am praktischen Beispiel, dass es smarte Möglichkeiten gibt, wie man mit der HĂ€lfte Wasser ebenso genussvoll duschen, oder sich die HĂ€nde waschen kann und somit ein grosser Spareffekt möglich ist.

Viel Staunen löste der futuristisch anmutende Demo-Brunnen von AquaClic aus: es war wohl jeder verblĂŒfft, dass sich die WassersĂ€ulen beim ungeregelten Hahn mehr als doppelt so rasch fĂŒllten, als beim Hahn, der mit AquaClic ausgerĂŒstet wurde.

Terence HĂ€nni bei seinem Umweltvortrag
Klima schĂŒtzen, Energie und Wasser sparen, Kosten senken: Mit AquaClic ist alles gleichzeitig möglich!

Wasserspar- und Umweltvortag

Anschliessend erlÀuterte Terence HÀnni von AquaClic in seinem Umweltvortrag, warum man zum Beispiel viel Wasser und Energie sparen kann, wenn man heimischen Apfelsaft trinkt, an Stelle von Orangensaft aus Florida.

Die Organisatoren hatten die Jurierung hervorragend vorbereitet.
Die Bilder fĂŒr den AquaClic am Wasserhahn, waren extrem vielfĂ€ltig.

Malwettbewerb

Danach gings an den Malwettbewerb: wÀhrend zwei Stunden malten die Buben ein Bild zum Thema "Wasser". Dabei wÀhlte jeder selber, womit der den Wettbewerb bestritt: Farbstift, Wasserfarben, Filz, Neocolor, etc. etc....
Zwei Tage spÀter traf sich die siebenköpfige Jury zur Bestimmung der Sieger. Die ersten 10 Bilder wurden prÀmiert, die Nummer eins wird auf dem AquaClic reproduziert.
Die Jury hatte die schwierige Aufgabe, unter den vielen wunderschönen WettbewerbsbeitrĂ€gen der 4. bis 6.-KlĂ€ssler den Sieger auszuwĂ€hlen. FĂŒr jede Klasse gibt es einen Klassensieger, aus dem dann der erste Preis erkoren wird.

Hans DĂŒnki berichtet ĂŒber das Wasserprojekt und ĂŒber die Preisverleihung
Bericherstattung ĂŒber das Wassersparprojekt von AquaClic.
Die stolzen Sieger: 1. JĂŒrg Graf, 2. Leandro Grossenbacher, 3. Matthias Monn, 4. Balz Huber, 5. Kevin Roth
Die Gewinner des AquaClic-Malwettbewerbes.

Siegerehrung

Am 2. Dezember folgte die Siegerehrung und Preisverleihung. Nebst den SchĂŒlern, die am Zeichnungswettbewerb dabei waren, fanden auch viele MĂ€dchen, Eltern und Lehrer den Weg zur Preisverleihung und es herrschte fröhliche und ausgelassene Stimmung.

mehr zur Siegerehrung

Warme GrĂŒntöne, sinnliches Blau und weiches Gelb - ideal, sowohl fĂŒr KĂŒche und Bad!
Mit den Rafzer AquaClic macht Wassersparen richtig Freude!

Riesen-Überraschung: 2 Gewinner

Die Jury wÀhlte 2 Gewinnerbilder aus, die ein wunderschönes Paar ergeben:
die pfiffige Wasserschildkröte, die gemĂŒtlich im Ozean paddelt und die Meereswellen, in denen sich die untergehende Sonne spiegelt.

mehr zu den Gewinnerbildern 

Der AquaClic Wassersparer Rafz-Tartaruga ist noch immer in unserem shop erhÀltlich!


Weihnachtsmarkt
Seit dem Weihnachtsmarkt vom 14. Dezember 2002 ist der Rafzer-Clic erhĂ€ltlich! Die SchĂŒler aller 3 Klassen verkauften die Wasserspar-Clics am Stand der Hans DĂŒnki SanitĂ€r / Heizung / Rep. GmbH und sprachen auf dem Markt alle an, die Interesse zeigten, mit unserem kostbarsten Gut Wasser sparsam umzugehen. 
Des Weiteren waren im kleinen Festzelt alle 50 Zeichnungen der SchĂŒler ausgestellt! Alle Interessierten konnten sich bei dem Weihnachtsstand informieren, bewirten und ĂŒberzeugen lassen; wir hoffen den GĂ€sten wurde bewusst, dass sich Wassersparen je lĂ€nger je mehr lohnt.

Denn Wasser wird das Gold des neuen Jahrtausends werden!

Kinder mit AquaClic Schatulle am 1. August
Kinder mit AquaClic Schatulle am 1. August

1. August - Tag des Wassers in Rafz

Nachdem bereits der SchĂŒler-Wassertag im November 2002 auf riesiges Echo gestossen war, fand der 1.-August-Wassertag 2003 fĂŒr Erwachsene und Kinder statt.
An vier Posten ĂŒber 3 km wurde den Besuchern gezeigt, wie die Rafzer Wasserversorgung funktioniert: von der Quellfassung ĂŒber das Orten von Lecks, bis zur Verteilung in die Haushalte.

mehr zum 1. August in Rafz

Zeitungsberichte

Der Anlass war auch in den Medien prÀsent:


     
 
Energie + Wasser sparen mit AquaClic
Swiss Product
Aqua Art AG  ·  Regensbergstr. 244  ·  CH-8050 Zürich  ·  Tel.: +41 44 206 50 40  ·  Fax: +41 44 310 85 43  ·  mail@aquaclic.ch
TOP
Web Analytics